Willkommen im Forum des MIKRO LÄNDER Clubs! Einloggen Mitglied werden



erweitert

Modulanlagen, Bausätze

geschrieben von Anonymer Benutzer 
Anonymer Benutzer
Modulanlagen, Bausätze
21.07.2015 10:42:46
Liebe Mitglieder,

wir recherchieren gerade zum Thema Modulanlagen und wollten Euch um Eure Meinung fragen:

Es gibt verschiedene Standards, Morop, Fremo, etc...

Was ist Euch wichtig bei Modulanlagen?
Gibt es Bausätze oder Modulanlagen zu kaufen, eventuell gebraucht?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Viele Grüße, Matthias Viessmann
Re: Modulanlagen, Bausätze
21.07.2015 11:50:32
Hallo Herr Viessmann,

Der 1. Standart richtet sich meiner Meinung nach den Kopfplatten, mit denen die Module verbunden werden.

Der 2. Standart ist, ob die Anlage Analog oder Degital betrieben wird.

Ansonsten ist alles möglich.

Ich baue mit 30 Jugendlichen seit ca. 5 Jahren bei den Eisenbahnfreunden Vaterstetten e. V. eine N-Bahn Modulanlage mit den Kopfblatten System Jörger aus Puchheim. Wir haben die letzten 3 Jahre unsere Anlage bei der Münchner Modelbahn Ausstellungen im MVG Museum aufgebaut und auch betrieben.

Auch am 12. und 13. März 2016 sind wir wieder dabei. Besuchen Sie uns doch dort.

Eine Modulanlage zum Verkauf haben wir aber leider nicht.

Privat baue ich Kirmesmodule. die über Zeitschaltuhren und Trafos von Vissmann gesteuert werden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Stegmeier
1. Vorsitzender der Eiwsenbahnfreunde Vaterstgetten e. v.
Re: Modulanlagen, Bausätze
21.07.2015 16:47:38
Ich bin nicht ganz sicher, ob ich zum richtigen Personenkreis zähle, da ich jedoch meine künftige Modellbahn aus Platzgründen in Modulbauweise erstellen werde, meine Gedanken dazu, ausgehend davon, daß das meine Heimanlage wird, die nicht für Ausstellungen oder Modultreffen vorgesehen ist.

Zitat

Was ist Euch wichtig bei Modulanlagen?
Leichte Handhabbarkeit beim Auf- und Abbau, möglichst geringes Eigengewicht, Flexibilität in Bezug auf den Gleisplan, gute und praktische Möglichkeit, die Module einzeln aufzubewahren - und natürlich Preisgünstigkeit.
Also kurz: ein quadratischer Kreis. winking smiley

Zitat

Gibt es Bausätze oder Modulanlagen zu kaufen, eventuell gebraucht?
Vor Jahren (also über zehn, oder gar fünfzehn) habe ich einen Modulbausatz nach Fremo-Norm gekauft, weil schon in der alten Wohnung nur die Modulbauweise geeignet schien. Wo ich den her hatte, weiß ich nicht mehr. Evtl. habe ich die alten (Bestell-)Unterlagen noch, müßte ich - falls interessant - raussuchen. Kann aber ein paar Tage dauern, da diese Altablage noch weitgehend in Umzugskisten ist. Allerdings habe ich den nie zusammengebaut, weil ich mich dann für eine "eigene Norm" entschieden habe und drei Modulteile beim Schreiner anfertigen ließ. (N.B. Nie wieder - viel zu teuer.) Die waren zum Transport (bei einem evtl. Umzug, der letztes Jahr auch kam) in den Maßen auf mein Auto abgestimmt. Leider nicht auf die Wohnung hier, so daß ich zwei davon vermutlich nicht mehr verwenden kann.

Ob ich, wenn die Planungsphase vorbei ist, mich für irgendeine Norm entscheide, weiß ich noch nicht. Da der Modellbahnclub, in dem ich nun aktiv bin, eine stationäre Anlage baut, ist das dafür uninteressant. Evtl. werde ich "eigene Norm" verwenden, so daß es hier in die Räumlichkeiten paßt, und ein Übergangsstück nach Fremo bauen, um zumindest theoretisch eine Anschlußmöglichkeit zu haben.

Viele Grüße
Bernhard
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Module (Gleichstrom) und Dioramen in H0
Re: Modulanlagen, Bausätze
08.10.2015 01:31:10
Also wenn es hier darum geht Modulkästen zu entwerfen/anzubieten dann wäre mir foglendes wichtig:

* getrennte Tragkonstruktion (Beine) welche idealerweise höhenverstellbar ist und auf die der Modulkasten aufgesetzt (zB gesteckt) wird
* Kopfplatten soweit möglich universell einsetzbar (Vorbohrungen für verschiedene Normsysteme) oder auch unbearbeitete Kopfplatten zum selbst bohren für Spezialsysteme
* einfacher Zusammenbau des Modulkastens, möglichst leicht sollte es sein aber trotzdem stabil
* Temperaturbeständiges Trägermaterial (eines der Hauptprobleme bei Modulen ist wenn sie sich nach dem Aufbauen in der Wärme dehnen und die Übergänge nichtmehr nahtlos passen udn in der Folge ständige Entgleisungen passieren)
* Zugänglichkeit von unten für Verkabelung bis ans Gleisbett
* Lagerung: man sollte die Kästne auch direkt übereinander stapeln können, Staubschutz wäre gut



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.2015 01:31 von BlauerBlitz.
Re: Modulanlagen, Bausätze
16.12.2015 19:31:42
Hallo, ich baue mit den Modulkopfteilen von Fremo. Der Aufbau des Restes erfolgte aus zuschnitten vom Baumarkt. Wenn sie erwägen Modulkästen anzubieten, denke ich, wäre es von Vorteil, die Kopfplatten Variabel zu gestalten, sodass es mit mehreren Modulsystemen passt.
MfG Gert
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Bitte hier klicken, um sich einzuloggen